Mein Israel

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Das ist schon eine ziemlich stille Stille in der Wueste. Wenn der Wind nicht blaest scheint es keine anderen Geraeusche zu geben als jene die man selbst erzeugt, etwa das metallische Klirren von Steinen. Selbst-, Raum- und Zeitwahrnehmung veraendern sich, wenn nichts weiter zu sein scheint als die Weite der Wueste an einem Samstagnachmittag und mittendrin nur man selbst. Fuer mich wird der erste Tag des neuen Jahres ein ganz gewoehnlicher naechster Tag sein, wie der letzte Tag des Jahres dann ein ganz ordinaerer gestriger sein wird. Ich wuensche Euch nichtsdestotrotz einen guten Rutsch, wie immer ihr den Jahreswechsel zubringen moegt!
30.12.06 20:17
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dein Paps (1.1.07 09:13)
Auch wenn das neue Jahr für Dich ganz gewöhnlich anfängt. Wir wünschen Dir ein gutes Jahr 2007.
P.S. hat niemand zu Sylvester eine Rakete ;-) steigen lassen ?


T. (1.1.07 21:15)
Etwas verspaetet gab es heute einige dicke Boeller auf dem Nahe gelegenen IDF-Trainingsgelaende.


benny (2.1.07 23:50)
hey.. jetzt wird's ja interaktiv in berlin war, dem knallerkrach nach zu urteilen, vom 23.12. bis zur jetzigen stunde silvester. pfft.. - hauptstädterInnen.


Sven (4.1.07 02:07)
Ich habe mich, wenn auch ziehmlich spät, mal aufgerafft und deinen Blog durchgeschaut. Ich hatte wirklich eine nette Zeit beim durchlesen. Ist schon toll das www! Also ich höre momentan auch nur den Lüfter des Rechners und natürlich das Schnarchen von Ergo (Aber das nimmt man im Laufe der Zeit ja gar nicht mehr wahr - genausowenig wie die Flugzeuge die hier vor meinem Fenster starten und landen.)

Sven

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung